Dominik Seip erreicht die Finalrunde der Physikolympiade

Dominik Seip (Q4) hat erfolgreich an der dritten Runde (Bundesrunde) der Internationalen PhysikOlympiade teilgenommen. Der Wettbewerb fand vom 2. bis zum 8. Februar am Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) in Hamburg statt. Die 50 Teilnehmer.innen mussten zwei Theorieklausuren und zwei Experimentalprüfungen bestehen. Dominik hat sich für die Finalrunde der besten 15 qualifiziert, die Ende April am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching stattfinden wird.

Wir gratulieren herzlich zu dem großartigen Ergebnis und drücken Dominik die Daumen für die Finalrunde.