Podiumskonzert 2019

Fast jeder Platz war von Eltern, Mitschüler/innen, aktiven und ehemaligen Lehrer/innen besetzt, als in unserer Aula am 26. Februar 2019 unsere jungen Musiker/innen zum alljährlichen Podiumskonzert aufspielten. Herzlich begrüßt von Anke Bartel, die diesen Abend seit vielen Jahren erfolgreich organisiert und die Instrumentalisten als Solisten, aber auch in überraschenden Ensembles motiviert, hier ihre zum Teil ersten Auftritte zu absolvieren. Einige Musiker wie Dominik Seip und Nils Weier am Klavier sind bereits wohl bekannt und garantierten den Höhepunkt am Ende des Konzerts mit dem Ungarischen Tanz Nr. 1 von Johannes Brahms.
In der ersten Hälfte des Programms zeigten sich zunächst die Musiker der 5. und 6. Klassen, wobei besonders das Gitarren-Ensemble „Stabile Saitenlage“ und das Klarinetten-Ensemble aus Schüler/innen der 5. Klassen, die erst seit September diesen Schuljahres ihr Instrument erlernen, besonders auffielen. Die „Sechs Tilesägen“, so nennen sich Violinistinnen, die ebenfalls als Anfänger/innen ihr Können demonstrierten. Tobit Kurth beeindruckte, begleitet von Floris und Simone Kurth, mit einem pfiffigen „Pink Panther“. Julian Vogel spielte auf der Pauke, mit der er schon bei „Jugend musiziert“ im Regionalwettbewerb einen 1. Platz belegte. Elisa, Laina und Nora Diehl präsentierten ihren Gesangsbeitrag zum Europäischen Wettbewerb 2019, ein selbstkomponiertes und –geschriebenes Lied von besonderer Eindringlichkeit.
Silke Müller war bei ihrem ersten Besuch eines Podiumskonzert begeistert von den Leistungen unserer Schülerinnen und Schülern und dankte ihnen herzlich für den unterhaltsamen Abend.
Für das traditionelle Abschlussfoto vereinte Sabine Gorski alle Musikerinnen und Musiker des Abends noch einmal mit der Organisatorin Anke Bartel (linkss). Vielen Dank allen Beteiligten für diesen schönen Musikabend. Mehr im „Tilemann 2019“.
Foto und Bericht: Sabine Gorski