Erasmus+ Projekt „La classe en action“: Tilemannschüler unterwegs in Portugal

Eine aufregende Woche verbrachten die vier Schülerinnen der E-Phase Tara Treber, Selina Engin, Nina Wagner und Julia Exner vom 12. – 18.11.2017 in Monte Abraao / Portugal. An unserer portugiesischen Partnerschule Escola Secundária Miguel Torga trafen sie während der inzwischen dritten Begegnungsfahrt im Rahmen unseres durch die EU geförderten Erasmus+ Projekts „La classe en action!“ nicht nur auf ihre portugiesischen Gastgeber, sondern schlossen während der Projektarbeit und der gemeinsamen Ausflüge nach Queluz, Sintra und Lissabon auch neue Freundschaften mit den Partnerschülern aus Belgien, Sizilien und Finnland. Gemeinsam mit ihren beiden Begleitlehrern Stefanie Reitz und Boris Linn konnten sie im Laufe der Woche dank einer Vielzahl an Aktivitäten einen Einblick in den Ansatz der „Gamification“, eine innovative Unterrichtsmethode für den Fremdsprachenunterricht, gewinnen. Außerdem trafen sie auf einen Repräsentanten der Organisation „Olho Vivo“ und auf eine Vertreterin von Amnesty International. Mit einem Koffer voller neuer Eindrücke und gemeinsamen Erinnerungen an schöne Erlebnisse ging es nach sechs Tagen zurück nach Deutschland.
Nachdem uns die letzten beiden Fahrten nach Sizilien und Portugal im Süden Europas geführt haben, wird uns die nächste Begegnungsfahrt im Januar 2018 nach Lahti / Finnland führen, bevor die Tilemannschule im April 2018 Gastgeber für die abschließende Projektbegegnung sein wird.